Ver­öf­fent­li­chun­gen

Klap­pen­text

 

Frei durch die Ber­li­ner Nacht­clubs tan­zen – für Mary Lind­bergh gibt es nichts Schö­ne­res.

 

 

Die Musik lässt sie die Geld­pro­ble­me ver­ges­sen und auch die Sor­ge um ihre altern­den Eltern. In einem Tanz­lo­kal auf dem Kur­fürs­ten­damm lernt sie 1927 Richard Din­ten ken­nen, einen ehe­ma­li­gen Offi­zier. Mit einem ein­zi­gen Charles­ton ent­facht er in Mary ein bis­her unbe­kann­tes Feu­er. Doch dann wird Marys Mut­ter schwer krank. Um sich ihre Kran­ken­pfle­ge leis­ten zu kön­nen, hei­ra­tet Mary den rei­chen Auto­mo­bil­ver­käu­fer Fried­rich Wirth. Aber sie kann Richard und den lei­den­schaft­li­chen Tanz nicht ver­ges­sen. Bei einer Ver­an­stal­tung im Adlon trifft sie Richard wie­der, der inzwi­schen als Ein­tän­zer in Ber­lins berühm­tem Hotel arbei­tet. Gegen jede Ver­nunft ver­langt Mary, mit ihm zu tan­zen. Der Tanz bleibt nicht ohne Fol­gen, denn schon bald muss Mary fest­stel­len, dass nicht nur der Charles­ton, son­dern auch Richard eine gefähr­li­che Ver­su­chung dar­stellt …

Ver­öf­fent­li­chun­gen

Impres­sum

Daten­schutz­er­klä­rung

Fol­low Me

Bild­nach­wei­se

Teil­nah­me­be­din­gung bei Ver­lo­sun­gen

Kon­tak­tie­re mich

contact@isabella-benz.de

Kon­takt­for­mu­lar

Daten­schutz­er­klä­rung