Spiel der Magie

Der Krebs ist zurück!

Die Diagnose stürzt Julia in absolute Hoffnungslosigkeit. Doch dann erhält sie einen mysteriösen Anruf von einer Frau, die ihr Heilung verspricht, wenn sie zum Blautopf kommt. Julia gerät in einen Kampf zwischen einer Fee und einem Einhorn und gelangt in eine magische Welt: Avaril.
Die Magie der Avariller könnte Julia heilen, doch dafür muss sie ihnen einen nahezu unmöglichen Gefallen tun. Sie soll einen Fluch auflösen, der auf dem Herrscherhaus Avarils lastet. Seine Auflösung führt Julia zurück in die Entstehungszeit Avarils, das Jahr 1206, in dem ein erbitterter Kampf zwischen Philipp von Schwaben und Otto dem Welfen um die Krone des Heiligen Römischen Reiches schwelt.
Zwischen Mittelalter und Magie, Liebe und Verrat, Freundschaft und Intrigen kämpft Julia um ihr Leben.

Spiel der Magie 1: Thronstreit

Status am 30.06.2017:
4/35 Kapitel
9.372 Wörter
Status am 31.07.2017:
8/36 Kapitel
29.753 Wörter
Status am 10.08.2017:
10/36 Kapitel
38.817 Wörter
Status am 31.08.2017:
13/37 Kapitel
50.882 Wörter

Spiel der Magie 2: Schwertleite
Aktueller Status:
Schneeflocke 7/8 Schritten
? Kapitel
0 Wörter
Spiel der Magie 3: Adelsblut
Aktueller Status:
Schneeflocke 7/8 Schritten
? Kapitel
0 Wörter

Als sich das Zusammenleben zwischen Menschen und Fabelwesen in Europa zunehmend als schwierig erweist, kreieren Magier die Parallelwelt Avaril. Nachdem sie den Menschen jede Erinnerung an ihre Existenz geraubt haben, ziehen sich die Fabelwesen dorthin zurück. Da Avaril eine Art Spiegelbild ist, kann es nicht ohne Verbindung zur Welt bestehen. Vor den Augen der Menschen verschleiert existieren deshalb auf dem Grund des Blautopfes bei Blaubeuren zwei Portale, eines, das mit der Zeit voranschreitet und ein anderes, das zu dem Zeitpunkt zurückführt, in dem Avaril entstand: 1206. Dieses Tor zu durchschreiten ist strengstens verboten, denn dann würde sich die stillstehende Zeit rühren und Avaril könnte seine Vergangenheit verlieren.
Um die anfänglichen Wirren in der neuen Welt beizulegen, erschaffen Hexen die magischen Elementarsteine Feuer, Wasser, Luft und Erde, die als Artefakte ihrer Besitzerin genug Macht geben, die Völker Avarils zu beherrschen. Doch schon bei der Wahl der ersten Königin wird das fragile Gleichgewicht zerstört. Die abgewiesene Kontrahentin Cliva belegt Avaril mit einem Fluch: Jede zweite Königin verliert ihren Willen und tyrannisiert das Volk fortan. Das Geheimnis um die Fluchauflösung nimmt Cliva mit in den Tod. Die Avariller klammern sich seitdem an eine Strophe, die Rettung verspricht und anscheinend von der Göttin Cevisnu verfasst wurde. Zwar gibt es in Avaril kein einheitliches Glaubenssystem, doch die meisten glauben (monotheistisch) an die Macht der Magie, die einige in der Göttin Cevisnu personifizieren.

1. Thronstreit zwischen Philipp von Schwaben und Otto von Braunschweig
Mit dem Tode des Staufers Heinrich VI im Jahre 1197 kommt es im Heiligen Römischen Reich zu Unruhen. Heinrichs Sohn Friedrich II. ist noch jung und aufgrund der Machtpolitik von Papst Innozenz III. verzichtet Friedrichs Mutter auf die Krone für ihren Sohn. Als der englische König Richard I. den Welfen Otto von Braunschweig vorschlägt, regt sich Widerstand, der schließlich in der Wahl Philipps von Schwaben, einem Onkel Friedrichs, mündet. Staufische und antistaufische Adlige stehen einander gegenüber. Nahezu zeitgleich werden die gewählten Könige Otto und Philipp gekrönt.
Wieder mischte sich Papst Innozenz ein und bestimmt 1199 Otto zum rechtmäßigen König. Bis ins Jahr 1204 hinein kann Otto von Braunschweig seine Macht ausbauen. Doch dann kippt die Stimmung im Reich nach und nach zugunsten Philipps, sodass dieser 1205 sogar vom Kölner Erzbischof erneut gekrönt wird. 1206 gewinnt er eine strategisch wichtige Schlacht und nimmt im November Köln ein. 1207/08 muss deshalb auch Papst Innozenz beigeben und die Gespräche mit Philipp von Schwaben aufnehmen.
2. Die Heiratspolitik Philipps von Schwaben und seine Ermordung
Philipp von Schwaben bleibt ohne männlichen Nachkommen. Dafür sichert er sich durch Heiratsversprechen zahlreiche Verbündete. Eben diese Politik wird ihm jedoch zum Verhängnis. Im Jahre 1203 verspricht er seine noch junge Tochter Kunigunde dem Wittelsbacher Otto VII, um sich dessen Unterstützung in einem Feldzug zu sichern. 1207 aber verlobt er Kunigunde anderweitig. Aufgrund dieser Ehrverletzung dringt Otto von Wittelsbach am 21. Juni 1208 in Bamberg in die Privatgemächer Philipps von Schwaben ein und ermordet ihn. Erst im März des folgenden Jahres wird der Wittelsbacher in der Nähe von Kehlheim (an der Donau gelegen) hingerichtet.
3. Der Ritterstand
Im 11. und 12. Jahrhundert entwickelte sich aus Ministerialen und edelfreien Grundherren der Stand des miles, die in Kämpfen ihre Herren unterstützen. In der Regel begannen ritterbürtige Knaben im Alter von 7 ihre Ausbildung, wurden mit 14 in den Rang des Schildknappen erhoben und verstärkt im Kampf unterrichtet und erhielten dann im Alter von 21 die Schwertleite, eine Vorform des Ritterschlages. Die Übungskämpfe, die die Ritter absolvierten, wurden nach und nach zu Kampfspielen, Turnieren, die fest in der adligen Kultur verankert waren.

Julia Kranich:
Julia hat den Krebs beim ersten Mal besiegt, doch als bei ihr ein Rückfall diagnostiziert wird, verliert sie jegliche Hoffnung.

Gräfin Helena von Ronsberg:
Auf dem Weg von Ronsberg nach Tübingen wird die Gräfin von einem rüden Haufen aus dem Kloster Blaubeuren entführt.

Baldwin von Erolzheim:
Als Knappe des besten Freundes des Grafen von Ronsberg begleitet Baldwin die Gräfin. Er wird von deren Entführern niedergeschlagen, kommt jedoch rechtzeitig wieder zu sich und nimmt die Verfolgung auf.

Sjaladè von Walenza:
Die Fee hängt in den Fesseln des Fluches fest.

Ianêra Fürstin:
Die Fürstin der Einhörner kämpft für die Freiheit der Avariller. Dabei ist sie sich für kein Mittel zu Schade, auch Lügen und Intrigen gehören zu ihrem Metier.

Eryon Söldner:
Nachdem Sjaladè seine Familie getötet hat, sinnt der Rebellenanführer Eryon auf Rache.

Kialen Mischling:
Als Halbmensch ist Kialen unter den Avarillern verpönt. Er hofft, sich mit Julia eine Zukunft aufzubauen.

Weitere Informationen zu den Charakteren folgen in Kürze!