#Buchmagie 2

von | Jun 13, 2017 | 0 Kommentare

Etwas verspätet, da ich noch an meinem neuen Web-Design basteln wollte, kommen hier die Antworten für die vergangene Woche:

05.06.
Zaubersprüche, Zauberstab oder eine innere Kraft? – Was für eine Magieform findest du am besten?

Ich mache es mal via Ausschlussverfahren: obwohl mir Harry Potter wirklich gut gefällt, bin ich überhaupt kein Fan von Zauberstäben. Für mich ist die Magie dabei zu sehr eingeschränkt, ohne Zauberstab hat man zwar Magie, kann sie aber nicht richtig wirken und das ist für mich nicht der Sinn von Magie. Magie ist daher mehr eine innere Kraft. Zaubersprüche können ja sowohl mit Zauberstäben als auch mit dieser inneren Kraft kombiniert werden und irgendeinen Katalysator muss es meiner Meinung nach auch geben. Ob das nun eine Bewegung ist oder ein Wort ist für mich aber zweitrangig, das gefällt mir beides recht gut.

06.06.
Dein liebster Zauberer/Magier aus einem Buch und warum? (Für Autor*innen: Stell uns einen Magier aus deinem Buch vor!)

Dann wähle ich einen Nebencharakter aus „Spiel der Magie“: Migrael. Er ist ein recht betagter Zauberer, der sein Leben lang am Hofe gedient hat. Aufgrund seines taktisch-klugen Auftretens gelingt es ihm, der Tyrannin absolute Loyalität vorzugaukeln und gleichzeitig die Auswirkungen ihrer Befehle zu mildern. Nach dem Regierungswechsel ist er ein wertvolles Mitglied des Kronrates, obwohl ihm viele allein aufgrund seiner ehemaligen Stellung misstrauen.

07.06.
Welche Magiedisziplin würdest du gerne beherrschen und was würdest du damit anstellen? (z.B. Alchemie, Hellsehen, Dinge schweben lassen, Telepathie, Kräuterkunde, Fliegen, Elemente beherrschen?)

Ich würde gerne das Element Luft beherrschen, wobei damit für mich „Dinge schweben lassen“ integriert wäre. Sowohl Kräuterkunde/Alchemie als auch Hellsehen finde ich nicht sonderlich erstrebenswert, aber Luftzauber haben mich schon immer fasziniert.

08.06
Welche Bücher mit Magie/Zaubern würdest du gerne noch lesen/befinden sich auf deinem SuB?

Ich habe letztens den ersten Band der Greifen-Saga von C. M. Spoerri gelesen und die restlichen beiden Bände der Trilogie stehen weit oben auf meinem SuB. Ansonsten lese ich aktuell aber eher wenige Bücher, in denen Magie eine tragende Rolle spielt. Meist kommt sie nebensächlich zur Sprache oder das magische daran sind mehr die Fabelwesen – zählt das auch dazu?

09.06.
Welche Rune würdest du auswählen?

Ich habe mich noch nie näher mit Runen befasst und würde daher spontan die Rune „DAGAZ – Durchbruch, Transformation, Tag“ wählen. Sie erinnert mich an den christlichen Fisch, vielleicht eine etwas sonderbare Assoziation, aber da dieses Symbol sehr viel für mich bedeutet … 😉 Sehr passend finde ich in der Beschreibung die Aussage, dass es um „absolutes Vertrauen“ geht und um „das Gefühl […] mit leeren Händen ins nichts zu gehen“ (Quelle: https://www.magierin-damona.eu/Weisse_Magie_Schriftstuecke/runen.html). Das ist etwas, das mir sehr schwer fällt, ich aber auch unglaublich wichtig finde.

10.06.
Dein/e liebste/r BÖSE/R Zauberer/Hexe aus einem Buch?

Das ist ganz ohne Frage Bellatrix Lestrange. Ich finde sie abgrundtief böse und verrückt und kann überhaupt nicht nachvollziehen, wie sie tickt. Und Helena Bonham-Carter spielt sie einfach absolut genial. Bei unserer Harry-Potter-Verkleidungsparty stand daher für mich auch sehr früh fest, als welchen Charakter ich mich verkleiden würde 😉

11.06.
Was wäre dein Vertrauter bzw. dein Begleitwesen und warum? (z.B. Rabe, schwarze Katze, Kröte)

In jedem Fall ein Greifvogel, vermutlich ein Falke.
Ich bin mit Wellensittichen und Papageien aufgewachsen, daher sind Vögel für mich selbstverständliche Begleiter. Außerdem habe ich eine Affinität zum Mittelalter, wenn auch nicht zur Jagd. Greifvögel haben etwas sehr Majestätisches an sich und Falken dienten ja auch dem Auskundschaften. Ich finde Bilder, in denen Menschen Falken auf dem Arm haben und in die Lüfte schicken einfach wunderschön. Sie strahlen unglaublich viel Kraft aus. Daher wäre für mich ein Falke der ideale Begleiter.

12.06.
Welches Kinderbuch hat deine Vorliebe für magische Dinge beflügelt?

An Kinderbüchern fällt mir spontan jetzt eigentlich nur „Hexe Lilly“ ein, wobei ich gerade schwer am Hirnen bin, ob ich Harry Potter nicht schon davor gelesen habe. Sehr früh habe ich außerdem „Die unendliche Geschichte“ gelesen. Diese Geschichte war eine der Hauptursachen, weshalb ich mich so gerne in Büchern wegträume.

Wie würdet ihr diese Fragen beantworten? Postet mir eure Kommentare und/oder die Seiten, auf denen ihr sie beantwortet habt. Ich bin gespannt!

Ich lese gerade:

Data from Goodreads

  • Book cover

    Die Lüge von Amergin Manor

    Antonia Günder-Freytag

    52 %
    52 %

Folge dem Blog über Bloglovin

Follow